Seite auswählen

Wo kleine Kinder gross rauskommen.

Ein sicheres Zuhause für zwischendurch.

Die Kita Wasen bietet Ihrem Kind ein Zuhause für zwischendurch. Ihr Kind findet bei uns einen Ort der Geborgenheit an dem es sich sicher fühlen und entfalten kann. Verlässliche Betreuungspersonen nehmen die kindlichen Bedürfnisse wahr und bieten passende Unterstützung. Das Kind erfährt altersgerechte Anregung und wird in seiner Entwicklung gefördert. Es ist unser Anliegen, dass sich Ihr Kind von Beginn an in der Kita wohl fühlt. Deshalb legen wir grossen Wert auf eine umfassende Eingewöhnungsphase und eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern.

Ihr Kind in guten Händen.

  In der Kita Wasen wird jedes Kind mit seiner eigenständigen Persönlichkeit angenommen und respektiert. Durch Geborgenheit, Vertrauen und Sicherheit schaffen wir einen Rahmen, in dem sich das Kind frei und selbstbestimmt entfalten kann.  Wir bieten den Kindern einen sicheren Rahmen, der durch gemeinschaftsfördernde Rituale, verständliche Regeln, geführte Aktivitäten und wiederkehrende Abläufe entsteht. Kinder brauchen innerhalb dieser Strukturen aber auch Freiräume und Zeiten des freien Spiels.      

Wo die kleinen Dinge wichtig sind.

Wichtig sind den Kindern zum Beispiel Geheimverstecke, in denen sie ungestört mit Gleichaltrigen spielen und ihren Interessen nachgehen können. Kinder sollen im Garten, im Wald oder auf dem Spielplatz spielen können – auch bei Regenwetter. Die Kinder sollen sich austoben können und an der frischen Luft sein. So ergeben sich in der Natur wichtige Sinneserfahrungen, wie das Experimentieren mit Sand und Wasser. Sinnliche Erfahrungen werden durch eigenes, aktives Tun gemacht. Mit einer anregungsreichen Entwicklungsumgebung ermöglichen wir dem Kind ganzheitliche Sinneserfahrungen.

Hilf mir es selbst zu tun!

In all unserem Handeln und Denken stehen Selbständigkeit und Autonomie des Kindes im Zentrum. Wir begleiten das Kind alters- und entwicklungsentsprechend auf seinem Weg. Motivation und die nötige Zeit fördert die Freude an den eigenen Fortschritten. Als ein Leitgedanke dient uns das Zitat von Maria Montessori: „Hilf mir, es selbst zu tun. Zeig mir, wie es geht. Tu es nicht für mich. Ich kann und will es alleine tun. Hab Geduld, meine Wege zu begreifen. Sie sind vielleicht länger, vielleicht brauche ich mehr Zeit, weil ich mehrere Versuche machen will. Mute mir auch Fehler zu, denn aus ihnen kann ich lernen.“ 

altersentsprechende Partizipation

„Ich hatte gelernt, dass Kinder eine Macht sind, die man zur Mitwirkung ermuntern und durch Geringschätzung verletzen kann.“ (Janusz Korczak) Betrachtet man dieses Zitat im Hinblick auf Partizipation genauer, so wird deutlich, dass bereits Janusz Korczak die Ressourcen zur Mitbestimmung in den Kindern erkannte und sie in der Lage sind Prozesse mitzugestalten. Es ist uns wichtig, dass Kinder in Entscheidungsprozesse miteinbezogen werden. Für sich Entscheidungen treffen zu können, ermöglicht den Kindern unter anderem ein Erlernen von verantwortungsvollem Handeln.

Übergänge begleiten

Damit Unsicherheiten in Übergangssituationen bewältigt werden können, hat Anna von Dithfurth (2015) mit dem Zürcher Modell eine Hilfestellung gegeben wie das Kind in der Bewältigung von kleinen und grossen Übergängen unterstützt werden kann. Wir orientieren uns in der Begleitung von Übergangsprozessen am Zürcher Modell (siehe Artikel im wirelten).

Fast immer für Sie da.

Die Öffnungszeiten sind vom Montag bis Freitag 6:30 Uhr bis 18:00 Uhr, während 51 Wochen im Jahr.

Die kleine Kita mit grossem Herz.

Angela Röthlisberger

Kita-Leitung
Fachfrau Betreuung Kinder

Danica Merian

Fachfrau Betreuung Kinder

Nicole Widmer

Kleinkindererzieherin EFZ

Andrea Heiniger

Kindergärtnerin

Muriel Müller

Lernende

Das Angebot

Das Angebot richtet sich an maximal 10 Kinder im Alter von drei Monaten bis zum Abschluss der Basistufe.

Aus pädagogischen Gründen ist die minimale Betreuungszeit für ein Kind zwei Halbtage pro Woche.

Die Kita Wasen ist politisch und konfessionell unabhängig.

Die Öffnungszeiten sind vom Montag bis Freitag 6:30 Uhr bis 18:00 Uhr, während 51 Wochen im Jahr.

Trägerschaft

Die Kita Wasen ist ein eigenständiger Betrieb der Stiftung Elim Emmental und verfügt über eine Betriebsbewilligung des Kantonalen Jugendamtes des Kantons Bern (KJA).

Es besteht ein Leistungsvertrag mit der Gemeinde Sumiswald über drei subventionierte Kita-Plätze.

Die Stiftung Elim Emmental ist eine private Stiftung und bietet neben der Kita Wasen betreute Wohnformen für Mütter und ihre Kinder an (www.elimemmental.ch).

Spenden

Mit einer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung Elim Emmental. Die Stiftung Elim Emmental ist gemeinnützig und von der Steuer befreit.

Bernerland Bank, 3454 Sumiswald,
IBAN: CH21 0631 3016 0513 9050 8
Stiftung Elim Emmental,
Lempigenstrasse 19, 3457 Wasen

Ein Tag in der Kita Wasen

Wie ein Tagesablauf in der Kita Wasen aussehen kann, erfahren Sie hier:

7:00 - 7:30 Morgenessen
Das Morgenessen ist ein Angebot für die Kinder, welche zu Hause das Morgenessen nicht einnehmen können.
9:00 Morgenkreis
Der Morgenkreis ist das morgendliche Ritual, bei welchem das erste Mal die ganze Kindergruppe zusammenkommt. Hier wird zum Beispiel geschaut, wer heute alles in der Kita ist, welches Wetter draussen herrscht, welche Jahreszeit wir haben oder welches Thema durch den heutigen Tag führen wird. Zudem werden Lieder gesungen, um gemeinsam in den Tag zu starten.
9:15 Gruppenaktivität / Freispiel
Dem Freispiel kommt die Schlüsselrolle beim Lernen zu. Kinder konstruieren und rekonstruieren im Spiel soziale Beziehungen. Für sie ist das Spiel Wirklichkeit. Sie erproben Stärken und Schwächen und setzen sich mit verschiedenen Rollen auseinander. Wesentlich ist nicht das Ergebnis, sondern die Handlung.
Nebst dem Freispiel sind auch geführte Aktivitäten von grosser Wichtigkeit. Wir fördern die Kinder gezielt in vorher besprochenen Bereichen. Aktivitäten geben Raum um Erworbenes zu vertiefen und Neues zu erproben. Es können bewusst Gruppenkonstellationen geschaffen werden um neue Kontakte zu ermöglichen.
9:45 Znüni
Wir sehen das Znüni als wichtige Zwischenmahlzeit. Es werden Früchte und verschiedene vollwertige Snacks (z.B Darvida, Microc etc.) angeboten.
10:15 Aussenaktivität
Bewegung ist ein grundsätzlicher Bestandteil des Lebens. Deshalb bieten wir den Kindern zahlreiche Anreize und Gelegenheiten für Bewegungserfahrungen.
12:00 Mittagessen
Das gemeinsame Essen und Trinken spielt im Zusammenleben eine bedeutende Rolle. Durch eine harmonische Gestaltung der Essenssituation wird Raum und Zeit für den bewussten Austausch und das Miteinander geschaffen. Die Kinder sollen selbst entscheiden, was und wie viel sie essen. Wir motivieren die Kinder auf spielerische Weise, auch mal etwas Neues zu probieren und auch Salat und Gemüse zu essen. Die gemeinsame Zeit am Esstisch soll Freude bereiten und lustvoll sein.
12:45 Mittagsschlaf / Mittagspause
Die Mittagspause / der Mittagsschlaf ist der Moment der Ruhe, Entspannung und Erholung. Eindrücke und Erlebtes werden verarbeitet. In einer entspannten und ruhigen Atmosphäre begleiten die Betreuungspersonen die Kinder in den Schlaf. Mit individuellen Schlafritualen (Lieder singen, Geschichten erzählen, Musik hören, etc.) ermöglichen die Betreuungspersonen den Kinder den Übergang in eine Ruhephase. Ältere Kinder dürfen in dieser Zeit einer ruhigen Aktivität nachgehen (Bücher lesen, Musik oder Geschichten hören, Kuscheln und Tuscheln).
15:30 Zvieri
Die Kinder dürfen bei den Vorbereitungen der Mahlzeiten, beispielsweise auch beim Zvieri aktiv mithelfen und lernen so die verschiedenen Nahrungsmittel kennen. Dabei entwickeln sie einen positiven Umgang mit Lebensmitteln und lernen ihre Vorlieben und Abneigungen kennen, welche ihre Essgewohnheiten beeinflussen.
16:00 Gruppenaktivität / Freispiel
Dem Freispiel kommt die Schlüsselrolle beim Lernen zu. Kinder konstruieren und rekonstruieren im Spiel soziale Beziehungen. Für sie ist das Spiel Wirklichkeit. Sie erproben Stärken und Schwächen und setzen sich mit verschiedenen Rollen auseinander. Wesentlich ist nicht das Ergebnis, sondern die Handlung.
Nebst dem Freispiel sind auch geführte Aktivitäten von grosser Wichtigkeit. Wir fördern die Kinder gezielt in vorher besprochenen Bereichen. Aktivitäten geben Raum um Erworbenes zu vertiefen und Neues zu erproben. Es können bewusst Gruppenkonstellationen geschaffen werden um neue Kontakte zu ermöglichen.

Ja, ich bin interessiert am Angebot der Kita Wasen.

Teilen Sie uns Ihr Anliegen, Ihren Namen, Telefonnummer und E-Mail Adresse mit und wir werden Sie schnellst möglich kontaktieren.

14 + 13 =

Downloads

provisorisches Anmeldeformular (PDF)

Infos von A-Z (PDF)

Tarife (PDF)

Wo wir zu finden sind.

 

Kita Wasen
Sonnmattweg 11
3457 Wasen im Emmental

034 437 05 17
info@kita-wasen.ch

Kita Wasen